KATEGORIEN
Close


Willkommen in unserem Kosmetik-Welt

Beauty-Tipps Haar
523 Ansichten

Wissen Sie nicht, worin das Ölen der Haare besteht? Wir lehren Sie!

Die Haarpflege mit Ölen ist schon seit Jahrhunderten bekannt, und heutzutage erfreut sie sich auf der ganzen Welt immer größerer Beliebtheit. Natürliche Kosmetikprodukte erobern nämlich die Kosmetikindustrie. Es hat sich schnell herausgestellt, dass solche Produkte besser als synthetische Substanzen, die in Laboren hergestellt wurden, wirken. Das ist auch die einfachste und wirksamste Methode für starke, dicke, gesunde und schöne Haare. Wie sollten Sie das Öl auf die Haare richtig auftragen?

Haarpflege mit Ölen – was ist das?

Das Auftragen der natürlichen Öle auf die Haare ist ein verschönernder und heilender Eingriff für Haare. Die Öle werden statt Haarmasken und Haarspülungen angewendet. Natürliche Öle sind wirksamer, denn sie werden nicht nur auf die Haare, aber auch auf die Kopfhaut aufgetragen. Sie ziehen sogar in die tiefsten Haarstrukturen und die Haarwurzeln ein, reinigen und pflegen auch die Kopfhaut – die Haare wachsen nur dann schnell und schön, wenn die Kopfhaut gesund ist.

Wie wirken natürliche Öle auf die Haare? Vorteile des Ölens der Haare

Natürliche Öle:

  • reinigen die Kopfhaut,
  • regulieren die Talgproduktion, spenden der Kopfhaut Feuchtigkeit,
  • glätten, verleihen einen schönen Glanz und bändigen widerspenstige Haare,
  • spenden den Haaren tiefenwirksam Feuchtigkeit,
  • stärken die Haarwurzeln,
  • beschleunigen das Haarwachstum,
  • beugen Haarausfall vor,
  • regenerieren innere Haarstrukturen,
  • schützen die Haare vor der Wirkung der hohen Temperatur,
  • sichern einen Schutz vor Toxinen und schädlichen Inhaltstoffen der Kosmetikprodukte,
  • bewirken, dass die Haare sich samtweich anfühlen und elastisch sind.

Ölen der Haare – die zwei besten Methoden

Worin besteht eigentlich das Ölen der Haare? Machen Sie sich keine Sorgen, denn viele Frauen wissen nicht, womit sie anfangen sollten. Lesen Sie also unseren Ratgeber, der Ihnen in ein paar Schritten erklärt, welche Methoden des Ölens der Haare am besten sind.

Ölen der Haare – Methode 1 – das Auftragen eines Öls auf trockene Haare

Das ist die schnellste Methode, denn Sie müssen die Haare weder waschen noch feucht machen. Um erwünschte Effekte zu bekommen, müssen sowohl die Haare sowie die Kopfhaut sauber sein. Wenn Ihre Haare sehr schmutzig sind, verzichten Sie dann auf diese Methode und waschen Sie zuerst die Haare.

Ölen der trockenen Haare – aber wie?

BEREITEN SIE VOR:

Kleidung, die Sie beschmutzen können; natürliches Öl, Duschhaube oder/und Handtuch, Zahnbürste oder Haarfärbepinsel, Kamm, Haartrockner

  1. Kämmen Sie die Haare genau aus
  2. Machen Sie das Öl auf; Sie können eine geringe Menge am Öl (circa 10 ml) in die Untertasse gießen
  3. Tauchen Sie den Pinsel in das Öl und tragen Sie das Öl auf die Haare am Ansatz auf; Sie können das Öl auch mit Fingern auftragen
  4. Wenn Sie das Öl auf die Kopfhaut schon aufgetragen haben, tragen Sie das Öl jetzt auf die gesamte Haarlänge auf und kämmen Sie die Haare genau aus; machen Sie eine zarte Kopfhautmassage, die den Blutkreislauf in den Hautzellen verbessert und das Haarwachstum beschleunigt.
  5. Setzen Sie eine Duschhaube auf und/oder wickeln Sie ein Handtuch um den Kopf
  6. Erwärmen Sie die Haare mithilfe eines Haartrockners
  7.  Lassen Sie das Öl circa 30-60 Minuten einwirken und tragen Sie dann auf die Haare eine Haarmaske auf – das Öl wird emulgiert, und die Haare lassen sich schnell und mühelos waschen
  8.  Spülen Sie die Maske ab und waschen Sie die Haare. Stylen Sie die Strähnen wie gewohnt.

Ölen der Haare – Methode 1 – das Auftragen eines Öls auf feuchte Haare

Für diese Methode des Ölens der Haare brauchen Sie dieselben Gadgets. Diese beiden Methoden sind ähnlich. Der Unterschied liegt in den Haaren – bei dieser Methode wird das Öl auf feuchte Haare aufgetragen, die vorher gewaschen wurden. Die Haare müssen nach dem Eingriff natürlich noch einmal gewaschen werden.

Ölen der trockenen oder feuchten Haare? Welche Methode ist besser?

Diese zwei beschriebenen Methoden sind die wirksamsten Methoden für die Regeneration der Haare. Feuchte Haare absorbieren besser die Nährstoffe, deshalb ziehen die Moleküle eines Öls sogar in die tiefsten Haarstrukturen ein. Folge? Die Haare werden tiefenwirksam genährt, regeneriert und gestärkt. Wenn Sie also mehr Zeit haben – wählen Sie dann das Ölen der feuchten Haare.

Ölen der Haare – Beurteilungen

Das Ölen der Haare bekommt viele gute Bewertungen – diesen Eingriff bietet heutzutage fast jeder gute Friseursalon an. Instagram ist voll von Fotos der Haarfanatikerinnen, die mit ihren gepflegten Haaren prahlen. Es lohnt sich also, verschiedene Rankings zu lesen, denn auf diese Weise prüfen Sie, welches Öl die Haarfanatikerinnen am häufigsten empfehlen. Sie wählen dann das beste Öl für Ihre Haare.

WICHTIG!

Um erwünschte Effekte zu bekommen, müssen Sie ein paar wichtige Prinzipien beachten:

  1. Das Öl muss den Bedürfnissen Ihrer Haare entsprechen. Passen Sie das Öl an die Porosität Ihrer Haare an (die Haarporosität-Tests sind im Internet allgemein erhältlich)
  2. Das Ölen der Haare muss 15 oder 30 Minuten nicht dauern. Die Haarfanatikerinnen empfehlen, das Öl am besten über Nacht einwirken zu lassen. Das Öl sichert dann den Haaren und Haarwurzeln die beste Regeneration.
  3. Greifen Sie am besten nach den speziellen Öl-Mischungen. Solche Produkte sind reich auch an anderen, notwendigen Inhaltsstoffen (Keratin, Lanolin, Panthenol, UV-Filter).



Leave a Reply







Ads

Am beliebtesten

Nanolash. Die Nummer eins unter den Wimpernseren
Einzel-, Natur-, Büschelwimpern? Oder Wimpernbänder?
HIT: Haare mit Nutella und Milch färben
Geschädigte Haare: Pantene Pro-V
Natürlich, klassisch und für Party, also ein Makeup mit Lidschatten von Misslyn