KATEGORIEN
Close


Willkommen in unserem Kosmetik-Welt

Haut
30 Ansichten

Haarewaschen mit Spülung. Worin besteht diese Methode?

Haarewaschen mit Spülung. Worin besteht diese Methode?

Haarewaschen mit Spülung erfreut sich bei den Frauen, die immer noch nach der besten Waschmethode suchen, immer größer Beliebtheit. Worin besteht diese Methode? Welche Vorteile hat sie? Hat sie solche Nachteile? Wem wird sie empfohlen? Wir stellen Ihnen wichtigste Informationen vor.

Haarewaschen mit Spülung

Wie sollte diese Methode richtig ausgeführt werden? Zuerst tragen wir Spülung auf die Haare auf, dann waschen wir sie genau, und am Ende bringen wir wieder nährende Haarspülung auf. Diese Methode kann nach einem Schema dargestellt werden – ,,Spülung-Waschen-Spülung“.

Haarewaschen mit Spülung – Richtige Ausführung

Methode ,,Spülung-Waschen-Spülung“ ist nur dann wirksam, wenn sie richtig ausgeführt wird. Auf nasse Haare sollte man Haarspülung auftragen, genau streichen und dann den Kopf waschen. Spülung besitzt dickere Konsistenz und schäumt sich nicht so gut wie ein Shampoo, deshalb verlangt Waschen mehr Zeit. Dann sollte man die Haare mit Shampoo waschen und wieder nährende Spülung auftragen (z.B. nur auf die Haarspitzen). Während des Ausspülens werden sich Haare weich und glatt anfühlen.

Haarewaschen mit Spülung – Wem wird diese Methode empfohlen?

Haarewaschen mit Spülung wird leider nicht jeder Person empfohlen. Diese Methode wird besonders für lockige Haare, trockene und kaputte Haare, beschädigte, fettige Strähnen und empfindliche Kopfhaut ideal. Natürlich ist diese Technik universell, deshalb sollte jede Frau diese Methode ausprobieren.

Haarewaschen mit Spülung – Welche Spülung wird ideal?

Nicht jede Spülung wird für diese Methode ideal. Die beste Spülung sollte in der Zusammensetzung aktive Substanzen (Chloirde) besitzen, denn dank diesen Substanzen schäumt sich die Spülung besser. Spülungen mit Ölen und Buttern werden leider nicht geeignet – sie sollten eher nach dem Waschen aufgetragen werden.

Haarewaschen mit Spülung – Vorteile

Die vor dem Waschen aufgetragene Spülung garantiert Haaren und Kopfhaut den Schutz vor schädlichen Substanzen, die sich in den waschenden Kosmetikprodukten befinden. Diese Methode besitzt auch viele andere Vorteile- betont lockige Haare, glättet Strähnen, macht sie weich und befeuchtet, beugt aufgeblähten und aufgeladenen Haaren vor.

Haarewaschen mit Spülung – Nachteile

Der größte Nachteil ist zweimaliges Haarewaschen – zuerst mit Spülung, und dann mit Shampoo. Die häufige Anwendung von Spülung kann Haare beschweren, deshalb sollte Kopfhaut regelmäßig zweimal in der Woche mit Peeling oder Shampoo mit SLS gereinigt werden. Diese Methode verlangt auch mehr Zeit und verschlingt eine große Menge des Produkts.




Leave a Reply







Ads

Am beliebtesten

Nanolash. Die Nummer eins unter den Wimpernseren
Einzel-, Natur-, Büschelwimpern? Oder Wimpernbänder?
HIT: Haare mit Nutella und Milch färben
Geschädigte Haare: Pantene Pro-V
Natürlich, klassisch und für Party, also ein Makeup mit Lidschatten von Misslyn