KATEGORIEN
Close


Willkommen in unserem Kosmetik-Welt

Beauty-Tipps Haar
70 Ansichten

Pflege der geschädigten Haare – Regeneration in 10 Schritten

Manchmal passiert es, dass die Haare unter Einfluss von verschiedenen Faktoren geschwächt werden und auszufallen beginnen. Die Schere ist aber nicht immer die einzige Lösung. Wissen Sie, wie Sie Ihre Haare regenerieren können und wie Sie für sie sorgen sollten?

haarpflege.jpg

Es gibt viele Faktoren, die den Haaren schaden. Obwohl das Haar ziemlich resistent ist, ist es für die Schäden sehr anfällig. Was sollten Sie meiden, um schöne und gesunde Haare zu haben?

Was schadet den Haaren am häufigsten?

  • häufige Haarfärbung,
  • tägliches Föhnen,
  • Glätteisen und Lockenstab,
  • Dauerwelle,
  • Pflege mit falschen Kosmetikprodukten,
  • intensives Bürsten,
  • raue Handtücher,
  • Schlafen mit offenen Haaren,
  • ungesunde und vitaminarme Diät,
  • verschiedene Krankheiten.

10 Schritte – wie sollten Sie für geschädigte Haare sorgen?

  1. Schritt
    Besuch beim Friseur und Schneiden der Spitzen.
    Der erste Schritt auf dem Weg zu schönen, starken und gesunden Haaren kann wirklich schmerzhaft sein – besonders für diese Personen, die von langen Haaren träumen. Gespaltene Haarspitzen lassen sich leider nicht regenerieren und müssen einfach geschnitten werden. Solche Haarspitzen bewirken darüber hinaus, dass die Haare Wasser und Nährstoffe verlieren. Die Spitzen müssen Sie also schneiden.
  2. Schritt
    Meiden Sie Faktoren, die den Haaren schaden.
    Die nächste, wichtige Frage: Sie müssen Faktoren meiden, die den Haaren schaden. Verzichten Sie auf die Haarfärbung, vor allem auf das Blondieren der Haare. Auch Alkohol und Zigaretten sind nicht nur für die Haare, sondern auch für die Haut schädlich. Verzichten Sie auch auf die Kosmetikprodukte zum Haarstyling und solche Geräte wie Glätteisen oder Lockenstab. Sie müssen nämlich die Ursache finden und sie eliminieren. Wenn etwas auf den Zustand Ihrer Haare einen negativen Einfluss hat, müssen Sie dann darauf verzichten.
  3. Schritt
    Wechseln Sie das Shampoo und waschen die Haare lediglich mit sanft wirkenden Shampoos.
    Die Methode der Haarwäsche ist ebenfalls sehr wichtig und beeinflusst den Zustand Ihrer Haare. Wenn Sie die Haare intensiv waschen und dazu stark wirkende Shampoos mit Detergenzien verwenden, schaden Sie dann den Haaren und schwächen die Haarwurzeln. Das Shampoo muss nämlich an die Kopfhaut angepasst werden. Seine Wirkung sollten Sie immer mit einer sauren Rinse neutralisieren. Die tägliche Haarwäsche ist auch keine gute Lösung: Sie sollten die Haare seltener waschen. Verwenden Sie dazu Shampoos mit sanft wirkenden Substanzen und lauwarmes Wasser.
  4. Schritt
    Verzichten Sie auf die Geräte zum Haarstyling und das Föhnen der Haare.
    Wenn die Haare sogar nur ein bisschen geschwächt sind, ist jede Form des Haarstylings für sie wie ein Nagel zu ihrem Sarg. Hohe Temperatur schadet den zarten Haaren und kann sie austrocknen. Wenn Sie gesunde und schöne Haare haben wollen, verzichten Sie dann auf das Föhnen (lassen Sie die Haare am besten lufttrocknen) und verwenden keine Geräte zum Haarstyling wie Glätteisen, Lockenstab usw.
  5. Schritt
    Bereichern Sie Ihre Pflege um intensiv wirkende Masken und Spülungen.
    Sie müssen nach guten Spülungen greifen, denn nur dann regenerieren Sie Ihre Haare. Sogar eine Haarspülung mit der sehr einfachen Zusammensetzung und ein paar feuchtigkeitsspendenden und stärkenden Substanzen (Proteine) wirkt wie die beste Unterstützung in der Regeneration der Haare und verlieht den geschädigten Haaren mehr Glanz und Geschmeidigkeit. Die besten Haarspülungen sind diese, die abgespült werden müssen.
  6. Schritt
    Pflegen Sie Ihre Haare mit natürlichen Ölen.
    Nur natürliche Öle sichern den Haaren die bestmögliche Pflege. Sie enthalten die beste Komposition von Fettsäuren, die den natürlichen Hydrolipid-Mantel regenerieren. Wählen Sie nur das richtige Öl, das den Problemen mit Ihren Haaren und der Kopfhaut entspricht, und verwenden es regelmäßig. Die besten Effekte bekommen Sie dann, wenn Sie das Öl ein bisschen erwärmen, bevor Sie es auf die Haare auftragen.
  7. Schritt
    Schützen Sie die Spitzen vor den Schäden.
    Das natürliche Öl können Sie als ein Serum gegen geschädigte Haarspitzen verwenden, denn es beugt dem Spliss vor. Besonders beachtenswert ist das Baumwollsamenöl. Das ist sehr wichtig in der Pflege der geschädigten Haare, denn alles beginnt mit den Spitzen – wenn sie gespalten sind, verlieren dann die Haare feuchtigkeitsspendende und nährende Substanzen.
  8. Schritt
    Kaufen Sie die Kosmetikprodukte bewusst.
    Eine wirksame Pflege existiert nur mit wirksamen und gut angepassten Pflegeprodukten. Ein wichtiger Schritt auf dem Weg zu starken und gesunden Haaren ist das Überprüfen der Zusammensetzung eines Produkts, bevor Sie es kaufen. Auf diese Weise beschweren Sie die Haare nicht und liefern ihnen nur diese Inhaltsstoffe, die sie wirklich brauchen.
  9. Schritt
    Bürsten Sie die Haare richtig.
    Es stellt sich häufig heraus, dass Sie Ihre Haare einfach falsch bürsten. Wichtig ist auch die Wahl eines Kamms oder einer Bürste. Nasse Haare sollten Sie überhaupt nicht bürsten, und wenn Sie das unbedingt machen müssen, greifen Sie dann nach einem breiten Holzkamm. Seien Sie immer sehr vorsichtig und verwenden dazu lediglich Bürsten und Kämme aus natürlichen Stoffen.
  10. Schritt
    Bereichern Sie Ihre Diät um wichtige Nährstoffe.
    Der letzte Schritt ist natürlich eine gesunde Ernährung, die das Hauptelement jeder Pflege ist. Geschädigte Haare brauchen Omega-3- und Omega-6-Fettsäuren, und darüber hinaus auch viele Mikro- und Makroelemente. Wenn Sie den Haaren diese notwendigen Substanzen liefern, unterstützen Sie dann die Pflege mit den Kosmetikprodukten.



Leave a Reply







Ads

Am beliebtesten

Nanolash. Die Nummer eins unter den Wimpernseren
Einzel-, Natur-, Büschelwimpern? Oder Wimpernbänder?
Geschädigte Haare: Pantene Pro-V
Natürlich, klassisch und für Party, also ein Makeup mit Lidschatten von Misslyn
HIT: Haare mit Nutella und Milch färben